header

Öffnungszeiten

Montag-Freitag 09.00 - 17.00 Uhr
Samstag 09.00 - 17.00 Uhr
Sonntag 09.00 - 17.00 Uhr

Kontakt

Westfälische Salzwelten

Tel. 02921-94334-35

info@westfaelische-salzwelten.de

 

Bewerten Sie uns auf tripadvisor:

 

Öffentliche Führungen

Jeden Samstag:

14.30 Uhr - Sassendorfer Salzspuren (4 Euro/ erm. 2 Euro),  Geführten Ortsrundgang entlang der Salzspuren zu den Sehenswürdigkeiten der Sassendorfer Salzgeschichte (2,2 km, ca. 90 Minuten)

 

Jeden Sonntag:

11:00 Uhr - "Salz, Sole und Moor - Überblicksführung in den Westfälischen Salzwelten"

14:00 Uhr - thematische Sonderführung in den Westfälischen Salzwelten mit wechselndem Inhalt



Aktionstag "Sieden" | Sonntag, 10. Dezember

Dampfender Punsch bei dampfender Siedepfanne. Das gibt es am Aktionstag „Sieden“ zur Kinder-Mitmachausstellung „SALZ – Von der Saline zur Salzlette“ am 10. Dezember in den Westfälischen Salzwelten
 Am zweiten Advent, 10. Dezember 2018, dreht sich in den Westfälschen Salzwelten von 11 Uhr bis 17 Uhr alles um die Salzgewinnung an der Siedepfanne und um die neue Mitmachausstellung. Zum Aktionstag wird in der Mitmachausstellung aus dem Kindermuseum München Salz gewogen, gesiebt, gehandelt oder auch geschmuggelt. In Interaktion mit geschultem Museumspersonal können große und kleine Besucher und Besucherinnen in der Sonderausstellung aktiv erleben, warum Salz lange als weißes Gold galt. In Kostümen und an verschiedenen Stationen schlüpfen die Besucher in verschiedenste Rollen: Händler, Apotheker, Koch, Münzmacher und viele mehr. Zuallererst müssen sie am Zöllner vorbei – wie man ihn zahlt oder besticht muss jeder selbst herausfinden.

Fleißige können bei den Workshops in der Ausstellung Gewürzsalz und Badesalz herstellen, ein eigenes Wappen kreieren und ihr Salz mit einer selbst produzierten Währung verkaufen. Es gilt außerdem herauszufinden, wo der salzige Geschmack herkommt und wie Salz in Bad Sassendorf früher gewonnen wurde. Wie das funktionierte zeigen Siedemeister Dieter Melcher und Siedeknecht Olaf Stenner an der Freiluftsiedepfanne. Gegen die winterlichen Temperaturen gibt es leckeren Punsch.

 

3. Spieletag in den Westfälischen Salzwelten | Sonntag, 3. Dezember

 Salz und Spielen? Wie passt das denn zusammen? "Ganz einfach", weiß Dr. Schmidt: "Das Salz-Ion ist würfelförmig und nichts symbolisiert die Idee des Spielens besser als der Würfel."

Am ersten Advent zeigen das Spielezentrum Herne und lokale Vereine deswegen von 11 Uhr bis 17 Uhr passend zur Weihnachtszeit, wenn im Kreis der Familie Altes und Neues aus dem Bereich der Brettspiele auf den Tisch kommt, um die Weihnachtsgeschenke zu benennen, welche Spiele in diesem Jahr aktuell sind..

Mit dabei sind:

- Spielezentrum Herne

- der Schachverein SV Soest 1926

- Skat-Club Einigkeit 88 Soest

 Zwei große Spiele-Klassiker werden erklärt und vorgeführt: Schach, das Spiel der Könige, und Skat, die Königin der Kartenspiele".

 

Neben einer Vielzahl bekannter und neuer Brettspiele wird es auch wieder Spiele im Großformat geben, sowie Vorführungen und Turnierchallenges für Schach und Skat an den jeweiligen Tischen der Vereine. Ein besonderes Highlight gibt es diesmal mit dem großen Carcassonne-Turnier. Das Spiel des Jahres von 2001 reüssierte bei der Spielemesse in Essen im Oktober mit seiner Weltmeisterschaft und erfreut sich ungebrochener Beliebtheit. Bis 17 Uhr darf im Kreise von Freunden und Familie aus nach Leibeskräften gezockt, geblufft und getrickst werden - aber nicht Schummeln!

 

Gewürzsalz-Workshop | Sonntag, 26. November

wir heizen Ihnen ein — beim Gewürzsalz-Workshop am Sonntag 26. November von 14:00 bis 15:30 Uhr. Ob schwarzer Pfeffer mit seinem durchblutungsförderndem Peperin, wärmender Ingwer gegen kalte Füße oder Zimt, der adventlich warme Stimmung aufkommen lässt.  Bei diesem Workshop lernen Sie, warum Kräuter- und Gewürzsalze auch zur kalten Jahreszeit perfekt für Ihre Küche sind. Viele Gewürze bringen unseren Körper auf Hochtouren und unterstützen ihn dabei mit der kalten Jahreszeit klarzukommen.

Nebenbei reduzieren wir durch den Einsatz gesunder Kräuter und Gewürze unseren Salzkonsum und tragen so einen wichtigen Teil zu unserer Gesundheit bei. Doch wie viel Salz sollten wir eigentlich zu uns nehmen? Und wie und wann salze ich Speisen? Das erfahren Sie neben anderer nützlicher Tipps bei einer kurzen Führung durch die Ausstellung. Danach heißt es im Workshopraum "Ran an die Mörser": Sie mahlen Meersalz, knacken Pfeffer- und Senfkörner und schmecken in der duftenden Kräuter- und Gewürzwelt ihr eigenes Winter-Gewürzsalz ab.
Die Teilnahmekosten für den Workshop betragen 12,00 €. Da die Plätze begrenzt sind, ist eine telefonische Anmeldung unter 02921 9433435 erforderlich.

 

Salzlabor | Kinderworkshop| Samstag 4. November

Salz ist ein Stoff, der im Alltag wenig Beachtung findet. Er rundet die Suppe ab, würzt das Frühstücksei und lindert Juckreiz auf der Haut. Doch die schillernden Kristalle können mehr. Am Samstag dem 4. November haben Kinder bei dem Workshop „Salzforscher“ von 14 Uhr bis 15:30 Uhr die Möglichkeit, Salz und seine Eigenschaften im Labor der Westfälischen Salzwelten zu untersuchen. Dabei gehen sie diversen Phänomen auf dem Grund: Warum streuen wir im Winter Salz auf die Straße und warum sollte das Dressing immer erst kurz vor dem Essen an die Salatblätter? Wie viel Salz lässt sich eigentlich in einer bestimmten Wassermenge auflösen und was für Folgen hat das? Und brennt Salz eigentlich? Wonach riecht es? In einer kurzen Führung durch die Ausstellung bekommen die Kinder das Basiswissen für die Experimente im Labor an die Hand. Im Anschluss gehen sie spielerisch auf Entdeckungstour im Labor.

Der Workshop eignet sich für Kinder im Alter zwischen sechs und elf Jahren. Die Kosten für die Teilnahme liegen bei 10 Euro pro Kind. Eine Anmeldung unter 02921 9433435 oder info@salzwelten.de ist erforderlich.

Kunstpädagogisches Ferienprogramm zu K.G. Schmidt | Dienstag 24.10  Donnerstag 26.10.2017

In diesen Herbstferien gestalten wir unser Ferienprogramm einmal anders. Wir beschäftigen uns zwar weiterhin mit Kristallen - wollen aber auch ein wenig über Kunst lernen. Anlass ist die Sonderausstellung zum Bad Sassendorfer Künstler K. G. Schmidt.

Dienstag, den 24.10 und am Donnerstag, den 26.10, schauen wir uns von 10 Uhr bis 13 Uhr seine Werke genau an, lernen was ein Siebdruck oder Linolschnitt ist und experimentieren mit Farben und Formen. Genau so, wie K.G. Schmidt es gemacht hat.

Die Teilnahmekosten für das Ferienprogramm betragen 15 Euro pro Kind. Aufgrund einer begrenzten Platzzahl ist eine Anmeldung nötig. Telefon 02921 9433435 oder info@salzwelten.de.

Museumsgruselnacht | Dienstag, 24. Oktober

An diesem Tag gibt es für Kinder von 6 bis 11 Jahren einiges zu erleben. Wir schnitzen gruselige Halloweenkürbisse und treffen dann all die Gestalten im Museum, die dort nachts ihr Unwesen treiben und den Museumsmitarbeitern Streiche spielen. Hexen, Mumien und Geister – viele Gestalten fühlen sich in dem alten Gemäuer auf Hof Haulle wohl. Nett sind sie eigentlich alle – nur kennenlernen muss man sie erst einmal. Zu erzählen haben sie natürlich auch jede Menge. An diesem Abend habt Ihr Gelegneheit sie zu treffen. Einmal bei der Gruseltour von 16 Uhr bis 17:30 Uhr oder in der zweiten Runde von 17:45 Uhr bis 19:15 Uhr.

Wir freuen uns, wenn Ihr verkleidet kommt. Die Teilnahmekosten für die Gruseltour belaufen sich auf 10 Euro pro Kind. Anmeldung unter 02921 - 9433435.

Christian Casdorff ergründet Musikwelten des K.G. Schmidt in den Salzwelten | Soirée im Rahmenprogramm der Sonderausstellung "Die kristallinen Welten des K.G.Schmidt" am 12.10.

Elektro-Beats oder doch die klassische Kompostion der alten Meister? Beim Blick auf die geometrisch-abstrakten Körper und pulsierenden Diagramme des Künstlers K. G. Schmidt kommen beiderlei Assoziationen in Frage, wenn es um die synästhetische Wahrnehmung von Farben, Formen und Kunst geht. Am Donnerstag, 12.10.2017, 19.30 Uhr, verrät Christian Casdorff, wie der Künstler es selber hielt, mit der Musik.

 Christian Casdorff, Pastor in Soest, früher in Bad Sassendorf selbst, wird dieser offenbar so innigen Beziehung zwischen Musik und Malerei bei K.G. Schmidt nachgehen.  Er wird einige Klavierstücke von Komponisten spielen, die für den Künstler von zentraler Bedeutung waren.
Die Veranstaltung findet im Rahmenprogramm der Doppelsonderausstellung "Gäste konkret" im Museum Wilhelm Morgner und "Die kristalline Welt des K.G.Schmidt" statt. Der Eintritt kostet 6,00 Euro, ermäßigt 4,00 Euro, und beinhaltet einen Imbiss und Erfrischungen.

 

Hier kommt die Maus: Erster Maustüröffnertag | Dienstag, 3. Oktober

Zum ersten Mal heißt es auch in den Salzwelten "Türen auf für die Maus". Bei der Premiere des Maustüröffnertages gehen Kinder bei einem ausgebuchten Workshop Batterien auf den Grund. Aus welchen Materialien können sie eine Batterie herstellen um einen Motor anzutreiben? Mithilfe von Kupfer, Aluminium und ein wenig Sole bauen sie eine Volta-Batterie.

Am Maustag gibt es außerdem wieder westfälische Solekruste in den Salzwelten zu kaufen. Ein saftiges Roggenbrot, gebacken in der Abtei Königsmünster im Sauerland und verfeinert mit Sole und Salz aus Bad Sassendorf.

Gewürzsalz-Workshop | Samstag, 30. September 2017

Bei diesem Workshop können BesucherInnen am Samstag,  30. September von 14:00 bis 15:30 Uhr ein Gewürzsalz nach ihrem Geschmack mischen und lernen, wie wichtig die richtige Salzzufuhr für die Gesundheit des Menschen ist. Für den Workshop am 30. September gibt es noch einige Restplätze.

Im Laufe seines Leben nimmt ein Mensch durschnittlich 200 kg Salz zu sich. Ob das eine gesunde Menge ist und wie einzu hoher Salzkonsum durch die Verwendung von Kräuter- und Gewürzsalzen vermieden werden kann, erfahren TeilnehmerInnen dieses Workshops.Bevor die TeilnehmerInnnen selbst Hand an die Mörser legen, erfahren Sie bei einem Gang durch die Ausstellung wozu der menschliche Körper eigentlich Salz benötigt und wie viel Salz die richtige Menge ist. Danach geht es im Workshopraum an die Kräuter und Gewürze.

Ob ein Klassiker mit italienischen Kräutern, der sich als Allrounder eignet oder ein edles Rosensalz, das auf Baguette als Antipasti eine gute Figur macht. Bei diesem Workshop in den Westfälischen Salzwelten lernen die TeilnehmerInnen verschiedenste Gewürzsalzmischungen kennen. Welche Kräuter und Gewürze eignen sich für Fleisch und Fisch? Mit welchem Gewürz lässt sich aus Gemüse der größte Geschmack herauskitzeln? Mutige können aus einer großen Auswahl von Gewürzen und Kräutern frei Hand ihr persönliches Salz mischen – als Grundlage dient dabei grobes Meersalz. Für Feinschmecker die sich lieber auf Altbewährtes verlassen, gibt es diverse Rezeptvorschläge, wie Lavendelsalz oder scharfes Chili-Salz.

Die Teilnahmekosten für den Workshop betragen 12,00 €. Da die Plätze begrenzt sind, ist eine telefonische Anmeldung unter 02921 9433435 erforderlich.

Tag des offenen Denkmals in den Westfälischen Salzwelten

Sonntag, den 10. September öffnet auch der denkmalgeschützte Hof Haulle in Bad Sassendorf seine Tore bei freiem Eintritt.

Die Hofstelle ist seit dem 15. Jahrhundert belegt. Unter Denkmalschutz stehen das 1827 erbaute Wohnhaus, der Speicher aus dem Jahr 1798 und das Backhaus, das Anfang des 19. Jahrhunderts erbaut wurde. Heute beherbergt das Hauptgebäude das Erlebnismuseum „Westfälische Salzwelten“, in dem es zur Feier des Tages öffentliche Führungen und den neuen Workshop „Salz macht schön im Doppelpack“ gibt.

Dass Salz schön macht und gut für die Haut ist, wusste auch schon Kleopatra; die nicht nur in Eselsmilch badete, sondern auch in Salz. Auch heute noch ist Salz ein Stoff, der der menschlichen Haut gut tut. Mehr dazu erfahren Besucherinnen bei dem neuen Workshop „Salz macht schön im Doppelpack“ Die beiden Kosmetikerinnen Tina Groß und Jessica Weinberg leiten den Workshop an und erklären warum Salz so gut für unsere Haut ist. Am Tag des offenen Denkmals bieten die Schönheitsprofis den Workshop um 10:30 Uhr, 13:00 Uhr und 14:30 Uhr in den historischen Räumlichkeiten des Museums an. Der Workshop kostet am Tag des offenen Denkmals 12 Euro pro Person. Eine  Anmeldung unter 02921 9433435 oder info@westfaelische-salzwelten.de ist nötig.

Besucherinnen und Besucher, die noch mehr über Salz wissen möchten, erhalten bei den öffentlichen Führungen um 11 Uhr, 14 Uhr und 15 Uhr einen Einblick in die Stoffgeschichte des Salzes. Dabei erfahren sie wie Salz gewonnen werden kann, welche unterschiedlichen Salze es gibt und wie der Mensch das ehemalige „weiße Gold“ für die unterschiedlichsten Zwecke einsetzt.

Öffnungszeiten

Montag-Freitag 09.00 - 17.00 Uhr
Samstag 09.00 - 17.00 Uhr
Sonntag 09.00 - 17.00 Uhr

Kontakt

Westfälische Salzwelten

Tel. 02921-94334-35

info@westfaelische-salzwelten.de

 

Bewerten Sie uns auf tripadvisor:

 

Öffentliche Führungen

Jeden Samstag:

14.30 Uhr - Sassendorfer Salzspuren (4 Euro/ erm. 2 Euro),  Geführten Ortsrundgang entlang der Salzspuren zu den Sehenswürdigkeiten der Sassendorfer Salzgeschichte (2,2 km, ca. 90 Minuten)

 

Jeden Sonntag:

11:00 Uhr - "Salz, Sole und Moor - Überblicksführung in den Westfälischen Salzwelten"

14:00 Uhr - thematische Sonderführung in den Westfälischen Salzwelten mit wechselndem Inhalt



Westfälische Salzroute
- komm' auf die Reise zum weißen Gold