header

Öffnungszeiten

Montag-Freitag 09.00 - 17.00 Uhr
Samstag 09.00 - 17.00 Uhr
Sonntag 09.00 - 17.00 Uhr

Entdeckt uns bei Facebook und Instagram!

 
     

Kontakt

Westfälische Salzwelten

Tel. 02921-94334-35

info@westfaelische-salzwelten.de

Bewerten Sie uns auf tripadvisor:

   

 

    

 

     

     

Öffentliche Führungen

Jeden Samstag:

14.30 Uhr - Sassendorfer Salzspuren (4 Euro/ erm. 2 Euro),  Geführten Ortsrundgang entlang der Salzspuren zu den Sehenswürdigkeiten der Sassendorfer Salzgeschichte (2,2 km, ca. 90 Minuten)

 

Jeden Sonntag:

11:00 Uhr - "Salz, Sole und Moor - Überblicksführung in den Westfälischen Salzwelten"

14:00 Uhr - thematische Sonderführung in den Westfälischen Salzwelten mit wechselndem Inhalt



Sonderausstellung „Kohle und Sole. Stoffgeschichten zwischen Ruhrgebiet und Hellweg“ endet am 31.03.2019

 

Die letzten drei Wochen der großen Sonderausstellung „Kohle und Sole“ im Erlebnismuseum Westfälische Salzwelten in Bad Sassendorf sind eingeläutet. Am 31.03. ist sie zum letzten Mal zu sehen.

 

„Wir haben mit der Ausstellung großen Besucherzuspruch erlebt und ein Thema aufgegriffen, das die Menschen bewegt“, bewertet Dr. Oliver Schmidt, der Leiter der Westfälischen Salzwelten den Erfolg der Sonderschau. „Der Bezug zum Bergbau traf auf das Interesse der Traditionsbewussten, die Verweise auf die nachhaltige Nutzung von Sole als Energiespeicher und die Thematik der Gesundheitsvorsorge als Ewigkeitsaufgabe der Gesundheitsregion am Hellweg sprach auch die Tages- und Kurgäste des Ortes an. Die sonntäglichen Führungen durch die Sonderausstellung erfreuen sich nach wie vor einer großen Beliebtheit“, fasst Dr. Schmidt die Besucherresonanz zusammen.

Im Jahr des Ausstiegs aus dem deutschen Steinkohlenbergbau, also gegen Ende 2018, hatte sich auch das Erlebnismuseum Westfälische Salzwelten dieses Themas angenommen. Die Schau beleuchtete den Zusammenhang von „Kohle und Sole“ als Stoffen, die auch die Menschen der beiden Räume verbinden, indem über einen Perspektivwechsel vom Hellweg auf das Ruhrgebiet geschaut wird. Denn es sind bis heute vor allen Dingen die Menschen aus dem Ruhrgebiet, die östlich des Röllingser Grabens Erholung, Erfrischung, Auszeit und „Wellness“ suchen. Sie folgten gewissermaßen der Kohle, die ursprünglich in die Siedehütten der Hellwegs-Sälzer flossen, um dort aus Sole Salz zu gewinnen. Doch schon bald löste die Sole zunächst das Salz als Hauptattraktion der sich zu Badeorten wandelnden Salineorte ab. Wenn die Steinkohle geht, so wird die Sole bleiben (wenn sie nicht in die Grubenwasserwirtschaft abfließt), und sie wird auch als Energiespeicher für erneuerbare Energien helfen, die Unabhängigkeit von Kohle als Energieträger zu erreichen.Die Beziehung zwischen den beiden Räumen setzt sich also fort, indem die Bergleute und ihre Kinder, die in den Badeorten Gesundheit und Erholung fanden, diese mit ihren wachsenden Angeboten auch in Zukunft anbieten und damit den Zusammenhalt zwischen den Regionen sogar immer weiter erhöhen. Diese Stoffgeschichten von Energie, Handel, Reichtum, Siechtum und Gesundheit erzählen die Westfälischen Salzwelten jetzt noch bis zum 31.03.2019, Dabei bieten sie traditionell mit innovativen Interaktionsangeboten auf kleinem Raum eine dichte Erlebnisausstellung. Die Ausstellung wird gefördert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen.

 

 

 

Powern mit Kohle und Sole

 

In diesem Workshop bauen Kinder eine Kohle-Batterie

Sonntag, den 24. März, bauen junge Ingenieure bei diesem Workshop von 14.30 Uhr bis 16 Uhr eine Kohle-Batterie und erforschen deren Funktion. Der Workshop findet im Erlebnismuseum Westfälische Salzwelten im Rahmen der Sonderausstellung `Kohle und Sole` statt.

 

In diesem technischen Workshop schlüpfen Kinder im Alter von sechs bis elf Jahren in die Rolle von Forschern. Auf ihrer Expedition in der Sonderschau untersuchen sie die Stoffe Kohle und Sole. Sie finden heraus wo deren Ursprünge liegen und testen im Labor welche speziellen Eigenschaften sie haben. Im Museumslabor nutzen die Kinderingenieure die Eigenschaften der beiden Stoffe, um aus Aktivkohle, einer selbst hergestellten Sole, Aluminium und Alltagsgegenständen eine funktionale Batterie herzustellen. Die Batterie testen sie an einem kleinen Motor, den es anzutreiben gilt. Im Labor erarbeiten sie außerdem, welcher Stoff in der Batterie welche Rolle spielt, welche chemischen Reaktionen ablaufen und wie diese sich auf die Einsatzfähigkeit der Batterie auswirken. Des Rätsels Lösung präsentiert sich den Kindern bei verschiedenen Experimenten. Außerdem beantworten die Kinder im Kurs die Frage, wo solche Batterien im Alltag eingesetzt werden. Da die Plätze begrenzt sind, wird um eine Anmeldung unter 02921 9433435 oder info@salzwelten.de gebeten.

 

Erstes Familienfrühstück im Museum

 

Ab 24. März 2019 gibt es erstmals ein Familienfrühstück in den Westfälischen Salzwelten. Wer auf den Geschmack gekommen ist, kann anschließend an der Familienführung durch die Ausstellung teilnehmen.


Am 24. März richtet das Erlebnismuseum Westfälische Salzwelten in Bad Sassendorf zum ersten Mal sein Familienfrühstück aus. Fortan kann sich die ganze Familie immer jeden vierten Sonntag im Monat am reichhaltigen Frühstücksbüffet der Salzwelten laben. Die Qualität des Angebots sticht hervor, denn in Kooperation mit der Alten Vogtei Lohne tischt das Museum regionale Produkte auf, die zudem überwiegend aus kontrolliert biologischem Anbau stammen. Das Frühstück findet von 09:00 bis 11:00 Uhr im Museumsbistro Siedehütte statt. Wenn Groß und Klein sich ausreichend gestärkt haben, führt sie auf Wunsch ein Guide auf Entdeckungstour durch die interaktive Ausstellung.

Das neue Museumsangebot verbindet Genuss mit einem musealen Erlebnis, bei dem die Salzwelten zum Entdecken, Forschen und Ausprobieren einladen. "Bereits beim Sternenkriegertag, bei den Feuerwelten in diesem Jahr, sowie bei weiteren Gruppenbuchungen konnten wir mit den frischen und aus bio-zertifizierten Betrieben stammenden Produkten der Alten Vogtei Lohne das kulinarische Angebot der Siedehütte erweitern," betont die kaufmännische Leitung der Salzwelten, Jessica Hartmann, und fügt hinzu, dass "durch die Kooperation mit Donata Körner ganz neue Möglichkeiten im Bistro entstanden sind, um den Museumbesuch noch attraktiver zu gestalten."

Beim Frühstück werden ausschließlich frische Produkte aus kontrolliert biologischem Anbau verwendet, die je nach Saison variieren. Im Preis von 15,00 Euro pro Person sind Kaffee, Tee, Säfte und Wasser pauschal enthalten. Kinder zahlen nur 1,00 Euro pro Lebensjahr bis zur Vollendung des 15. Lebensjahres – dann gilt der Erwachsenenpreis. Die anschließende Führung kann über eine Familienkarte oder einen Sonderrabatt von 3,50 Euro hinzugebucht werden. Da die Plätze im Bistro Siedehütte begrenzt sind, empfiehlt sich eine frühzeitige Anmeldung unter 0 29 21 94 334 - 35 oder per E-Mail an info@salzwelten.de.

Bei schönem Wetter können die Genießenden das Frühstück auch auf der Terrasse im Museumspark einnehmen, während die Kinder entspannt auf der Wiese und dem Klettergerüst herumtollen. 

 

 

 

 

Öffentliche Führungen in den Westfälischen Salzwelten

 

Mit Themenführung durch die Sonderausstellung "Kohle und Sole"

Am kommenden Wochenende locken die Salzwelten mit öffentlichen Führungen zu spannenden Entdeckungsreisen zu Salz, Sole und Moor.
Am Samstag 23.03.2019, finden sich die Gäste der Klinik am Hellweg und aus dem Haus Rosenau um 14.30 Uhr zur Führung  in den Salzwelten ein – eine Anmeldung an den Rezeptionen der jeweiligen Häuser ist erforderlich! Sollten nur wenige Anmeldungen vorliegen, empfehlen wir die Teilnahme an den sonntäglichen Führungen.
Wer Interesse hat, tiefer in die Geschichte des Salzes von Bad Sassendorf einzutauchen, der hat bei der Führung " Sassendorfer Salzspuren" die Gelegenheit dazu. Die Ortsführung beginnt am Samstag 23.03.2019 um 14:30 Uhr an den Westfälischen Salzwelten.
Am Sonntag 24.03.2019, finden zwei öffentliche Führungen statt: um 11:00 Uhr eine Familienführung und um 14:00 Uhr eine Themenführung mit spannenden Einblicken in die Stoffgeschichten zwischen Ruhrgebiet und Hellweg. Im Jahr des Ausstiegs aus dem deutschen Steinkohlenbergbau nimmt sich auch das Erlebnismuseum Westfälische Salzwelten dieses Themas an und beleuchtet den Zusammenhang von "Kohle und Sole" als Stoffen, die auch die Menschen der beiden Räume verbanden, und mit einem Perspektivwechsel, indem aus dem Hellweg auf das Ruhrgebiet geschaut wird. 
Die Westfälischen Salzwelten sind vollständig barrierefrei, mit allen Sinnen erfahrbar und daher besonders für Seniorinnen und Senioren, Kinder und Familien geeignet. Die Führungen finden auf jeden Fall statt, sodass sich auch Kurzentschlossene jederzeit anschließen können. Beim Lösen der Eintrittskarte kann direkt die Teilnahme an der öffentlichen Führung reserviert werden.
 

 

Beachten Sie auch das neue Angebot "Seeluft schnuppern im Kurpark (öffentliche Führung am Gradierwerk)" ab Juni 2019

2018 wurde das in die Jahre gekommene Gradierwerk im Kurpark Bad Sassendorf abgerissen. Nun ist ein neues Gradierwerk entstanden, das im Juni 2019 eröffnet werden soll.

Über die Bauweise, Technik, Funktion und Historie des Gradierwerks und seine Bedeutung für Bad Sassendorf informiert diese Führung, die im Rahmen der Gartentage zum ersten Mal angeboten wird.

Für Gruppen können ab Juni auch individuelle Termine vereinbart werden. Infos und Buchung in den Westfälischen Salzwelten unter Tel. 02921-9433436 oder info@salzwelten.de

 

Eintritt

Dauer: 1,5 Stunden, Kosten: 7,00 € für Erwachsene bzw. 5,00 € für Kinder und Inhaber der Bad Sassendorf Card

für Familien besonders geeignet

 

Weitere Termine

 

Öffnungszeiten

Montag-Freitag 09.00 - 17.00 Uhr
Samstag 09.00 - 17.00 Uhr
Sonntag 09.00 - 17.00 Uhr

Entdeckt uns bei Facebook und Instagram!

 
     

Kontakt

Westfälische Salzwelten

Tel. 02921-94334-35

info@westfaelische-salzwelten.de

Bewerten Sie uns auf tripadvisor:

   

 

    

 

     

     

Öffentliche Führungen

Jeden Samstag:

14.30 Uhr - Sassendorfer Salzspuren (4 Euro/ erm. 2 Euro),  Geführten Ortsrundgang entlang der Salzspuren zu den Sehenswürdigkeiten der Sassendorfer Salzgeschichte (2,2 km, ca. 90 Minuten)

 

Jeden Sonntag:

11:00 Uhr - "Salz, Sole und Moor - Überblicksführung in den Westfälischen Salzwelten"

14:00 Uhr - thematische Sonderführung in den Westfälischen Salzwelten mit wechselndem Inhalt



Westfälische Salzroute
- komm' auf die Reise zum weißen Gold