header

Öffnungszeiten

Montag-Freitag 09.00 - 17.00 Uhr
Samstag 09.00 - 17.00 Uhr
Sonntag 09.00 - 17.00 Uhr

Kontakt

Westfälische Salzwelten

Tel. 02921-94334-35

info@westfaelische-salzwelten.de

 

Bewerten Sie uns auf tripadvisor:

 

Öffentliche Führungen

Jeden Samstag:

14.30 Uhr - Sassendorfer Salzspuren (4 Euro/ erm. 2 Euro),  Geführten Ortsrundgang entlang der Salzspuren zu den Sehenswürdigkeiten der Sassendorfer Salzgeschichte (2,2 km, ca. 90 Minuten)

 

Jeden Sonntag:

11:00 Uhr - "Salz, Sole und Moor - Überblicksführung in den Westfälischen Salzwelten"

14:00 Uhr - thematische Sonderführung in den Westfälischen Salzwelten mit wechselndem Inhalt



K. G. Schmidt und zwei Künstlerfreunde: Die Künstler Richard Cox und Jo Kuhn führen durch die Sonderausstellung

Im Oktober führen gleich zwei Künstlerfreunde von K. G. Schmidt durch die Sonderausstellung in den Westfälischen Salzwelten. Richard Cox wird am 22. Oktober 2017 um 15.00 Uhr die geometrische Abstraktion seines Weggefährten vorstellen gefolgt von weiteren Einblicken durch Jo Kuhn am 31. Oktober 2017 um 14.00 Uhr. Dabei wird auch die künstlerische Prägung des Künstlers durch seine Arbeit im Ruhrgebiet thematisiert.

Schmidt hat über die künstlerische und chemische Verbindung von Kristallstrukturen zudem die Kunstszene in Bad Sassendorf und Soest geprägt. Gemeinsam mit seinen Weggefährten Richard Cox und Jo Kuhn gründete er 1981 den Kunstverein Kreis Soest e.V. An den zwei Nachmittagen im Oktober erfahren kunst- und technikinteressierte Besucher der Westfälischen Salzwelten Wissenswertes über die Kunst von K. G. Schmidt durch zwei enge Künstlerfreunde.

Richard Cox wurde 1950 in Holmfirth/Nordengland geboren. Er lebt und arbeitet seit 1972 in Soest. Cox und K. G. Schmidt verband die gemeinsame Mitgliedschaft im damaligen „Dortmunder Künstlerbund“ sowie dem Berufsverband Bildende Künstler. Darüber hinaus waren beide Künstler Gründungsmitglieder des Kunstvereins Kreis Soest.

Jo Kuhn wurde am 16. August 1935 in Mühlheim/Ruhr geboren. Er lebte und arbeitete von 1978 bis 1985 in Bad Sassendorf – Lohne, wo er K. G. Schmidt begegnete, der zu seinem Mentor wurde. Anders als mit Richard Cox, verbanden die beiden Künstler über die Freundschaft und Mitgliedschaft im Kunstverein Kreis Soest e. V. hinaus gemeinsame künstlerische Tendenzen. Jo Kuhn folgte seinem Freund und dessen künstlerischem Weg in den Konstruktivismus. K. G. Schmidt, Jo Kuhn und Gordon F. Turner beabsichtigten die Gründung einer Künstlergruppe Konkret.

 

 

"Die kristalline Welt des K. G. Schmidt"

 

Die Westfälischen Salzwelten zeigen Werke des Bad Sassendorfer Künstlers K. G. Schmidt.

 

Karl Georg Schmidt arbeitete als Gebrauchsgrafiker und zuletzt als Art-Direktor bei der  Hoesch AG in Dortmund. Nach der Pensionierung bezog das Ehepaar K. G. und Anni Schmidt 1977 eine Atelierwohnung in Bad Sassendorf. Hier fand K. G. Schmidt Zeit zum Malen, Zeichnen und Experimentieren. Im Anschluss an die künstlerische Moderne westlicher Prägung setzte sich K. G. Schmidt bildnerisch mit der lyrischen Abstraktion und dem Informel auseinander. Seine Bestimmung fand er schließlich in der geometrischen Abstraktion. Das akkurate Spiel mit Form, Farbe und Linie wurde zu seinem Lebensinhalt.
Der Konstruktivist arbeitete oftmals mit einer Formensprache, die in ihren Mustern mithin unterschiedlichste, kristalline Formen zugrunde legte – nicht zuletzt die Kuben spielten dabei eine besondere Rolle. Der Brückenschlag zwischen abstrakter Kunst, exakter Form und dem historisch-naturwissenschaftlichen Stoff „Salz“ muss daher im Spätwerk Schmidts nicht herbeikonstruiert werden – die Vielfalt seiner Materialien und Techniken findet ihren Widerhall in der Mannigfaltigkeit kristalliner Gestalten.

 

 

 

 

Öffnungszeiten

Montag-Freitag 09.00 - 17.00 Uhr
Samstag 09.00 - 17.00 Uhr
Sonntag 09.00 - 17.00 Uhr

Kontakt

Westfälische Salzwelten

Tel. 02921-94334-35

info@westfaelische-salzwelten.de

 

Bewerten Sie uns auf tripadvisor:

 

Öffentliche Führungen

Jeden Samstag:

14.30 Uhr - Sassendorfer Salzspuren (4 Euro/ erm. 2 Euro),  Geführten Ortsrundgang entlang der Salzspuren zu den Sehenswürdigkeiten der Sassendorfer Salzgeschichte (2,2 km, ca. 90 Minuten)

 

Jeden Sonntag:

11:00 Uhr - "Salz, Sole und Moor - Überblicksführung in den Westfälischen Salzwelten"

14:00 Uhr - thematische Sonderführung in den Westfälischen Salzwelten mit wechselndem Inhalt



Westfälische Salzroute
- komm' auf die Reise zum weißen Gold