Loading...

... mit den Westfälischen Salzwelten

Salzteig-Schmuck

Anleitung zum Basteln eines Anhängers

Material:
- 2 Teile Mehl
- 2 Teile feines Salz
- 1 Teil Wasser
- Lebensmittelfarbe
- Muscheln, kleine Steine, Meersalz oder ähnliches
- Zahnstocher
- einen dickeren Wollfaden oder ein Lederband

Durchführung:
- Vermengt 2 Teile Mehl, 2 Teile Salz und 1 Teil Wasser miteinander.
- Gebt für eure Wunschfarbe etwas Lebensmittelfarbe hinzu und knetet fleißig.
- Tipp: Wenn euer Salzteig zu klebrig wird, gebt noch etwas Mehl hinzu.
- Wenn alles gut vermengt ist, könnt ihr einzelne Anhänger aus dem Teig formen.
- Nun drückt ihr eure Muschel, euren Stein oder das Salz in dem Teig fest.
- Mithilfe eines Zahnstochers bohrt ihr ein kleines Loch in den Anhänger, wo später das Band durchgefädelt wird.
- Entweder brennt ihr den Teig nun bei 120-150°C für 30 Minuten im Backofen oder ihr lasst ihn über Nacht (tagsüber am besten in der Sonne) trocknen.
- Zum Schluss fädelt ihr euren Anhänger noch auf das Band und fertigt ist eure neue Kette!

Ein Wurfspiel für Groß und Klein

Eine Spielidee für die Geschicklichkeit und Bewegungskoordination

Material:
- 5 Papierteller (für 2 Frisbees)
- Filzstifte
- Flüssigkleber
- Klebeband
- leere Küchenrolle
- Schere

Durchführung:
- Für eine selbstgebastelte Frisbee benötigt ihr 2 Pappteller, deren Tellerränder ihr von der Rückseite bemalt.
- Nun schneidet ihr vorsichtig den mittleren Kreis des Tellers heraus und klebt die beiden Tellerinnenflächen zusammen. Der Kleber muss gut trocknen.
- Für den 2. Teller wiederholt ihr die ersten beiden Schritte. Wenn ihr später beim Wurfspiel gegeneinander antreten möchtet, nutzt am besten für die Frisbees unterschiedliche Farben.
- Für den Wurfständer bemalt ihr nun noch die leere Küchenrolle und eine Tellerrückseite.
- Zeichnet dann ein Kreuz in die Tellermitte und schneidet es ein, aber nicht größer als die runde Fläche der Papierrolle.
- Steckt zum Schluss die Rolle von oben in den Teller und befestigt alles mit Klebestreifen.

Nun kann das Wurfspiel starten: Ziel ist es, mit den Frisbees aus einiger Entfernung den Ständer zu erreichen. Für das Treffen des Zieles werden Punkte vergeben, die ihr zuvor ausmacht. Viel Spaß!

Grußkarten zum Verschenken

Anleitung für individuelle Grußkarten

Material:
- Pappteller
- buntes Papier
- Kleber, Schere
- Schablonen (Die Vorlagen können hier heruntergeladen werden)
- Stanzer (wenn vorhanden)
- Glitzer oder Glitzerstifte

Durchführung:

- Den geriffelten Rand des Papptellers abschneiden
- Das ausgeschnittene Innere des Tellers in die gewünschte Form schneiden (Herz- und Sternvorlage können hier heruntergeladen werden)
- Die ausgeschnittene Vorlage auf buntes Papier übertragen und ausschneiden
- Die beiden Vorlagen nun zusammenkleben.
- Übertrage nun die Schilderschablonen auf buntes Papier, schneide sie aus und klebe sie auf deine Grußkarte.
- Beschrifte das Schildchen nun mit einer kleinen Botschaft oder Glückwünschen.
- Zum Schluss kannst du die Karte noch mit Glitzerkleber und ausgestanzten Formen verzieren oder selbst etwas hinzumalen.

!Achtung!
Achte darauf, dass der Glitzerkleber gut trocknet, damit dein kleines Kunstwerk nicht verschmiert.

Blüten zum Muttertag

Anleitung für Blütenblätter und Blütenkränze aus Klorollen

Material:
- eine oder mehrere leere Klopapierrollen
- Lineal
- Schere, Kleber, Stift
- nach Bedarf: (Geschenk)Band, Farbe

Durchführung:
- Markiert mit dem Lineal die Schnittlinien in 2cm breitem Abstand.
- Schneidet die kleinen Rollen nun ab. Für eine Blüte benötigt ihr fünf Stück.
- Legt sie nun zu einer Blüte, indem die fünf Enden in der Blütenmitte aufeinandertreffen. Diese klebt ihr zusammen.
- Aus mehreren Blüten könnt ihr anschließend einen Krank bilden. Dazu müsst ihr die jeweiligen Blütenenden einander kleben.
- Größere Blüten erhaltet ihr, wenn ihr in die Zwischenräume weitere kleinen Rollen einfügt.
- Wenn ihr mögt, könnt ihr die Blüten auch bunt anmalen, am besten vor dem Zusammenkleben.

Die Blüten sehen besonders gut im Fenster aus: Dafür müsst ihr nur noch mit dem Band eine Aufhängung knoten. Viel Freude beim Verschenken an Muttertag!

Eselturner – Manege frei!

Anleitung zum Bau eines Esel-Turners

Material:
- 2 dicke Pappen oder Karton
- 2 leere Küchenpapierrollen
- 2 Gummibänder
- Malfarbe, Pinsel oder Buntstifte
- Schere, (Heiß)Kleber, Stift

Durchführung:
- Auf die 1. Pappe den Esel aufzeichnen und ausschneiden. (Die Vorlage kann hier heruntergeladen werden.)
- Esel, die beiden Rohre, die als Turnstange dienen, und die 2. Pappe nach Belieben bunt anmalen. Farbe gut trocknen lassen.
- Die beiden Rollen auf der 2. Pappe festkleben, jeweils mittig am linken und rechten Rand.
- Piekst mit der Schere ein Loch in die ausgestreckten Hufen, fädelt je ein Gummiband hindurch, zieht das Gummibund mithilfe einer Schlaufe an der Hufe fest und macht den Esel mit dem anderen Ende des Gummibandes an den Turnstangen fest.
- Fertig! Dreht den Esel nun mehrmals über Kopf und lasst die Eselfigur los. Der Eselturner turnt, was das Zeug hält!

Hasen aus Klorollen

Anleitung zum Bau einer Hasen-Marionette

Material:
- 1 leere Klopapierrolle
- Faden (2 Stärken)
- 2 Strohhalme
- 4 Kugeln (alternativ Eicheln, kleine Steine, …)
- Stock
- Prickelnadel
- Schere, Kleber, Stift

Durchführung:
- Zwei Hasenohren auf Papier aufzeichnen und ausschneiden.
- Hasengesicht auf die obere Hälfte der Klorolle mit einem dicken Stift zeichnen.
- Vier Fäden von dem dickeren Garn abschneiden.
- Die beiden Strohhalme in acht gleichgroße Stücke schneiden.
- Nun nimmst du einen Faden und machst in das Ende ein Knoten. Dann fädelst du eine Kugel und zwei Strohhalme-Stücke auf. Das wiederholst du insgesamt viermal.
- Mit der Prickelnadel machst du fünf Löcher in die Rolle: Zwei am unteren Rand für die Beine, je eins links und rechts neben dem Gesicht für die Augen und eins auf der Rückseite für die Aufhängung.
- Dann fädelst du die Arme durch die entsprechenden Löcher und verklebst die Schnur in der Rolle mit Tesafilm.
- Dasselbe machst du mit den Beinen, nur das die Schnurenden hier verknotet werden.
- Von dem dünneren Garn benötigen wir drei Fäden. Diese knotest du am Ende der Arme fest und eins fädelst du durch die Aufhängung.
- An das andere Ende der dünneren Fäden legst du nun die Stock. An diesem befestigst du die jeweiligen Enden. Achte darauf, dass die Arme auf einer Höhe sind.

Nun ist deine Marionette fertig. Natürlich kannst du die Klopapierrolle auch bemalen oder andere Tiere basteln. Sei kreativ und viel Spaß beim Aufführen deines eigenen Puppentheaters!